Anzeigeprobleme? Öffne diese E-Mail in deinem Browser.
Ui, hier sollte eigentlich unser Logo leuchten...
Hier kommen deine fünf Minuten Entspannung - mit dem Gomperl-Newsletter!
Lama Tsering - Weihnachtsausgabe :-)
Unser lieber Lama Tsering - Weihnachtsversion :-)

Chakrasamvara-Belehrungen

Fr 29.-So 31.3.19

mit Drubpön Tsering Rinpoche
(Lama Palkyi kommt stattdessen im Juni!)

Das einzig Verlässliche ist bekanntlich die Veränderung - und so überrascht es nicht allzusehr, dass das Programm fürs erste Halbjahr 2019 umgekrempelt wurde :-).
Wir bekommen dennoch wie geplant zweimal Besuch: einmal Ende März, wo Drubpön Tsering Rinpoche uns Belehrungen zur Chakrasamvara-Praxis geben wird. Für diejenigen, die im Sommer bei der Einweihung dabei waren, die Garchen Rinpoche in Wien gegeben hat: DAS ist jetzt das Unterfutter dazu, das eine wirksame Praxis erst möglich macht - also nicht versäumen!
Drubpön Lama Palkyis Weihnachtsgeschenk an uns: Sie kommt vom 14.-16. Juni nach Wien und gibt Belehrungen zu Shamatha - der Königsdisziplin der Meditationstechniken!
Es heißt, dass Buddha Shakyamuni mit dieser Meditation zum Erwachen gelangt ist. Na wenn das kein Grund ist, sich ausführlich mit ihr zu beschäftigen... ;-)

Wir wünschen uns allen eine Zeit der Innenschau und des Durchatmens. Mögen wir alle gelassen und freundlich mit allem umgehen, was die wechselvollen Zeiten uns so servieren!
Alles Liebe -
für das Garchen Chöding Zentrum
Helena


Chakrasamvara
Chakrasamvara

"Wenn du eine Einweihung erhältst, geht es um Bodhicitta [den Erleuchtungsgeist, der zum Wohle aller Wesen wirkt]. Wenn du Belehrungen bekommst, geht es um Bodhicitta. Wenn du die Belehrungen umsetzt, geht es um Bodhicitta. Alles geht auf Bodhicitta zurück. Die Essenz der Praxis ist Bodhicitta. Wenn du dich zur Praxis hinsetzt, ist es Bodhicitta, was du praktizierst."
S.E. Garchen Rinpoche

Dankeschön!

Dalai Lama & Leerheit
So weit wie der Dalai Lama sind wohl nur wenige, dass sie dankbar die ganze Fülle des Seins in der Leerheit erkennen können :-).
Dennoch: Wir haben genug Dinge, für die wir dankbar sind, und ein paar wenige seien hier aufgelistet:
- Danke dafür, dass wir ein solch gemütliches und einladendes kleines Meditationszentrum betreuen dürfen, inklusive Segen von Garchen Rinpoche.
- Danke für die vielen Menschen, die in den vier Jahren unseres Bestehens bei uns reingeschaut und vielleicht ein wenig Stille und Heiterkeit gefunden haben.
- Danke für jene, die ihren inneren Schweinehund überwinden und regelmäßig kommen - sie sind die Stütze dieses Sanghas!
- Danke für die Lehrer und die Lehren, die uns helfen, immer wieder ein wenig mehr zu unserer Buddhanatur zurückzufinden.
- Danke für die Schwierigkeiten und Hindernisse, ohne die wir niemals erfahren würden, wie stark, ausdauernd und mitfühlend wir sein können.
- Danke für dieses gute Jahr, und für die Zeit, die uns noch gegeben ist.
Mögen alle Wesen glücklich sein!

Zur Erinnerung...

...auch zu den Feiertagen ein gutes Motto!
Bei der Atempause am Montag üben wir diese und verwandte Fertigkeiten :-).
Motto

Save Movement

Tiere sind fühlende Wesen: Sie empfinden Freude und Schmerz, ebenso wie wir Menschen.
Für den Konsum von Tierprodukten sterben Tiere. Da deren Leben und Tod aber meist weit weg und hinter verschlossenen Türen stattfinden, wissen wir zwar darum, doch bleibt dieses Wissen abstrakt.
Albert Schweitzer sagte: »Denke gelegentlich an das Leid, dessen Anblick du dir ersparst.« Die ursprünglich von Toronto ausgegangene Save-Bewegung macht gewaltfrei und mitfühlend das Leid der Tiere in der Lebensmittelindustrie sichtbar und hilft uns, bewusster zu wählen, wenn unsere Entscheidung das Leben und Sterben anderer mit einschließt.
save movement

Deine Praxis im Jänner:

Programm für Jänner 2019
Hol dir unseren Google-Kalender mit den aktuellsten Daten!
02 Zitat Bunte Welt

Gut sortiert!

Das Gomperl verfügt über eine erstaunliche Reihe von hochkarätigen Zeitschriften, deren Artikel ein akutes Gefühl von "Wenn ich nur aufhör'n könnt'..." hervorrufen.
Komm vorbei und lass dich eintauchen in einen Gedankendialog mit modernen und traditionellen Autor*innen!
Buddhismus aktuell

Gomperl: WieWasWann

Ort: Garchen Chöding Zentrum, 1150 Wien, Sturzg. 44 (U3 Johnstraße/ Aufgang Sturzgasse)/ oder 49 bis zur Station Johnstraße; 10 bis Station Reinlgasse/ oder 10A bzw. 12A bis zur Station Johnstraße)
Zeit: Mo+Do (Mi), 19-21h - bitte sei mit etwas Vorlauf da, damit wir pünktlich gemeinsam beginnen können. Einlass ab 18.45.
Programm Montag: Sharing; anschließend ATEMPAUSE: Meditation für den Alltag.
Programm Donnerstag: 19h
Diskussionsrunde zum Text der Weißen Tara; 20h Weiße Tara Praxis
Programm Mittwoch (fallweise): Sharing;
anschließend Chöd (Zuhören auch ohne Ermächtigung möglich)

-----------------------------------
Spende: jeweils € 10-20 empfohlen
Mitbringen: kleinen Snack fürs Zusammensitzen davor; Tee gibt’s gratis dazu.
Anmeldung: am besten per e-mail (einfach auf diese Mail antworten).